16.- 18. Oktober - Kirmeswochenende in Reumtengrün

Kirmes in Reumtengrün

Die Reumtengrüner können wieder auf ein ereignisreiches Kirmeswochenende zurückblicken.

Eröffnet wurde die Kirmes traditionell mit dem Tauziehen. Traditionell war auch das Wetter, pünktlich zum Tauziehen regnete es. Das hielt die echten Kämpfer jedoch nicht vom Einsatz ab. In diesem Jahr gingen 5 Mannschaften an den Start. Dies waren: die Feuerwehren von Auerbach und Reumtengrün, die Stadtverwaltung, der VfL und die mutigen Männer von der Kurzen Seite. Bei den Erwachsenen gewann die Mannschaft der Feuerwehr Auerbach. Die Mannschaft der Reumtengrüner Feuerwehr hat damit einen ernsthaften Gegner bekommen und belegte den 2. Platz. Tapfer schlugen sich die dezimierte Mannschaft der Stadtverwaltung, die des VfL und die der Kurzen Seite. Der Freitag endete mit dem Fassanstich und das Tanzbein konnte geschwungen werden.

Nach den traditionellen Veranstaltungen am Freitag bot der Samstag für alle Altersgruppen ein sehr abwechslungsreiches Programm. Der alte Steinbruch am Ortseingang, der in privater Hand ist, hat sich zu einem herrlichen Biotop entwickelt. Viele Bürger nutzten die Möglichkeit, sich selbst davon zu überzeugen.

(Freie Presse vom 20.10.2015/Bild zum Vergrößern einmal anklicken.)

In die herbstlich geschmückte Heimatstube kamen am 17. Oktober, dem Kirmessamstag, zahlreiche Gäste zum Kartoffelfest. Die Gäste konnten verschiedene Kartoffelsorten, welche ganz toll arrangiert waren, begutachten, die Geschichte der Kartoffel aus dem Vogtland nachlesen und historische Bilder vom Kartoffellesen betrachten. Für die Kinder bestand die Möglichkeit, kleine Deckchen mit Kartoffeldruck zu verschönern. Diese Aufforderung zum kreativen Arbeiten wurde gerne angenommen. Der Höhepunkt war der "echt Reumtengrüner Kartoffelkuchen". Er wurde in Manufakturarbeit von einigen Frauen selbst zubereitet und gebacken. Besonderer Dank gilt der Familie Stein. Die Resonanz auf den Kartoffelkuchen unter den Besuchern in der Heimatstube war überwältigend. Die Befürchtungen, dass Kuchen übrig bleiben würde, traten nicht ein.

Nicht traditionell war ebenfalls die Verleihung des Bürgerpreises am Samstag. Er wurde in diesem Jahr bereits das 6.mal vergeben. Den Bürgerpreis erhielt Jürgen Reißmann, er wurde für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Ort gewürdigt. Er war Gemeinderat in der Einheitsgemeinde Rebesgrün/Reumtengrün und nach der Eingemeindung nach Auerbach 2003 viele Jahre der Ortsvorsteher und seit dem gehört er auch dem Stadtrat an. Seit Jahrzehnten ist er aktives Mitglied der Feuerwehr Reumtengrün und er war 9 Jahre der Vorsitzende vom Feuerwehrverein. Nicht wegzudenken sind seine kulturellen Beiträge und die seiner Familie zu Veranstaltungen im Dorf. Ein weiterer Höhepunkt war die Verkündung der Hauptgewinne der Tombola. Bei Tanzmusik und einem gemütlichen Zusammensein klang der Samstagabend aus.

 

Artikel bewerten
(0 Stimmen)


Comments
Schreibe einen Kommentar
Das Wetter in Auerbach
Unser Dorf hat Zukunft © Katrin Ziegler Reumtengrün

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok