Badverein

Die Einheitsgemeinde Rebesgrün/Reumtengrün hatte unter anderem mit dem Luxus zu kämpfen 2 Freibäder zu besitzen, die nicht nur schön gelegen, sondern auch in einem guten Zustand waren, aber auch eine Menge Geld kosteten für die Aufrechterhaltung des Badebetriebes. Für Schwimmmeister Rettungsschwimmer, Kassierer, Chlor, Energiekosten u.a. mussten jährlich ca. 12.000 Euro Zuschuss für das Reumtengrüner Bad aufgebracht werden.
Mit der Eingemeindung nach Auerbach wurde zwar im Eingemeindungsvertrag festgeschrieben, die beiden Freibäder zu erhalten, aber mit dem Zusatz „wenn finanziell möglich“. Durch die von Karl-Heinz Leonhardt ins Leben gerufene Bürgerinitiative „Badinitiative“, den Sportfreunden des VfL und Sponsoren konnte die Badesaison 2003 abgesichert werden. Am 23. März 2004 wurde der Verein „Wasserfreunde Reumtengrün e.V.“ gegründet.
Bisher unterstützte die Stadtverwaltung Auerbach den Badverein jährlich finanziell für die Aufrechterhaltung des Badebetriebes. Wenn das Wetter eine durchschnittliche Badesaison zulässt, dann mit etwas mehr als 6.000 Badegäste gerechnet werden. Wenn ein besonders günstiges Wetter herrscht wie 2006, wo 12.500 Badegäste gezählt werden, ist die Kasse natürlich voller.
Günstig für das Freibad wirkt sich die Herrichtung des Parkplatzes vor dem Badgelände und die Schaffung von Parkplätzen gegenüber dem Freibad nach Sanierung des alten Schuttplatzes. Mit über 114 Mitgliedern ist der Verein Wasserfreunde Reumtengrün nach dem VfL der zweitstärkste Verein im Ort.

Zur Vorstandssitzung am 6. März 2017 wurde ein neuer Vorstand gewählt:

Vorsitzender: Stefan Reuter

Stellv. Vorsitzender: Dietmar Lorenz

Stellv. Vorsitzender:Michael Guld

Schriftführer: Esther Spitzner

Kassenwart: Martina Anders

Öffentlichkeitsarbeit: Andrea Mercz

Verantwortlicher Technik: Eberhard Mach

 

weiterlesen ...
Das Wetter in Auerbach
Unser Dorf hat Zukunft © Katrin Ziegler Reumtengrün