Aktuelles 2018

||

Juni - Pflanzung von 2 Linden am Winkelmann's Weg

In den letzten beiden Jahren wurden bereits am Panoramablick Heckenrosen und Berberitzen gepflanzt. Diese Pflanzung ist für den Unterschlupf von Niederwild gedacht. Im weiteren Verlauf des Weges, in der Nähe vom Wald, wurden nun noch 2 Linden angepflanzt. Wegen der anhaltenden Trockenheit müssen diese täglich gegossen werden. Die Mühe hat sich bisher gelohnt, die ersten neuen Triebe zeigen sich bereits.

||

23. Juni - Grillfest der Jagdgenossenschaft

Am 23. Juni feierten die Mitglieder der Jagdgenossenschaft ihr diesjähriges Grillfest. Der Termin wurde kurzfristig festgelegt. Wahrscheinlich war die Zeit zu knapp gewesen, um besseres Wetter zu bestellen. Die Feier wurde deshalb ins Badgelände verlegt. Am Spieß wurde wieder ein Wildschwein gegrillt. Trotz des anfänglichen Regens war es eine gelungene Veranstaltung. 

||||||||||||||||||||

27.- 29. Mai - Heimatfreunde in Berlin

Auf Einlaldung der Bundestagsabgeordneten Yvonne Magwas weilten vom 27. bis 29. Mai Heimatfreunde in Berlin. Neben einem Besuch des Reichstagsgebäudee, dem Bundeskanzleramt, dem Innenminsterium konnten noch weitere Liegenschaften besichtigt werden. Auf dem Programm standen ebenfalls noch eine Spreefahrt, Besuch des "Denkmals der ermordeten Juden Europas" und zum Schuß konnten wir noch Berlin von oben betrachten. Wir hatten die Möglichkeit, das Mittagessen im Retaurant des Berliner Fernsehturm zu genießen.

|||||||||||||||||||||||||||||

5. Mai - Vereinsausfahrt des Heimatvereins

Das Ziel unserer diesjährigen Vereinsausfahrt war die Domstadt Naumburg gewesen. Bei herrlichem Frühlingswetter mit Temperaturen wie im Sommer und einem sehr netten und kompetenten Busfahrer gingen wir auf große Fahrt. In Naumburg wurden wir bereits von unseren Stadtführern erwartet. Der Rundgang durch Naumburg war sehr interessant gewesen. Da die Stadt im 2. Weltkrieg kaum zerstört wurde, ist noch viel von derhistorischen Altstadt mit seinen vielen historischen Schätzen erhalten geblieben. Seien es die Giebelfiguren oder die Gebäude selbst. Nach dem Mittagessen, welches für uns im Ratskeller reserviert war, schloss sich die Besichtigung des Domes an. Auch hier erfuhren wir viel zur Historie. Der Dom selbst hat große Aussicht als Weltkuturerbe anerkannt zu werden, die Weichen dafür wurden 2017 gestellt. Wer wollte, konnte noch im VfL mit einem Abendbrot und gemütlichem Beisammensein den ereignisreichen Tag beenden.

||||||||||||||||||||||

30. April - Höhenfeuer

Traditionell luden die Freiwillige Feuerwehr Reumtengrün und deren Verein wieder für den 30. April zum Höhenfeuer ein. Von Vorteil ist es, dass es bei uns nur ein großes Feuer im Ort gibt, so kann noch der Gemeinschaftsinn gepflegt werden. Eröffnet wurde die Veranstaltung dem Fackelumzug für die Kinder. Zur Gewohnheit ist es seit einigen Jahren geworden, dass die Heimatfreunde den Maikranz mit Bändern schmücken. Der Ortsvorsteher begrüßte die Gäste und starke Kerle waren dann zum Aufstellen des Baumes aufgefordet worden. Das "flüssige Dankeschön" kam wie immer von Heike Becker.  Danach wurde das Feuer entzündet. In diesem Jahr haben die Bürger wieder sehr viel Grünzeug für das Feuer herangeschafft. Je nach Lust und Laune konnte im Freien oder im Zelt reichlich gegessen, getrunken oder auch getanzt werden. Dank gilt den Kameraden der Feuerwehr und dem Verein, die wieder ein gelungenes Fest organisierten!

||

26. April - Lesung auf dem Kanapee

Für den 26. April hatten die Heimatfreunde Reumtengrün e. V. zu einer weiteren Lesung auf dem Kanapee eingeladen. Es wurden wieder Schüleraufsätze aus der Chronik des Lehrers Kurt Penzel vorgetragen. Zum ersten Teil im März reichte die Zeit bei weitem nicht aus, um alle interessanten Passagen vorzulesen. Viele Zeitzeugen von damals konnten noch mit Erinnerungen aufwarten. Beeindruckend war u.a. die Beschreibung der Kleidungen von Frauen und Männern in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Dies war auf keinen Fall die letzte Lesung aus dieser Chronik gewesen.

||

19. April - Seniorenquartalskaffeetrinken

Am 19. April fand das Seniorenkaffeetrinken für das 1. Quartal 2018 statt. Dies ist mittlerweile eine lieb gewordene Tadition für alle Beteiligten. Die Kinder unseres Kindergartens zeigten erneut ein sehr schönes Programm. Der Frühling wurde musikalisch gegrüßt. Das Resüme der kleinen Aufführung war, jeder zählt und ist er noch so klein. Unsere Senioren konnten bei Kaffee und Kuchen wieder ihre Erinnerungen austauschen.

Das Wetter in Auerbach
Unser Dorf hat Zukunft © Katrin Ziegler Reumtengrün

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.