Aktuelles 2021

||||||||

15. Juli - Heimatkundestunde im Heimatverein

In diesem Jahr war es wieder möglich gewesen, eine Tradition mit den Kindern der 4. Klasse der Ev. Grundschule fortzusetzen. Es hat sich wohl herumgesprochen, dass Handwerk doch Freude machen kann und selbst zubereitetes Essen besser schmeckt. Außerdem tut es gut, Küchenarbeit schätzen zu lernen und zu merken, wie schwer es doch die Urgroßeltern hatten. Diesmal waren sogar Kinder dabei, hauptsächlich Jungen, die mit einem Kartoffelschäler umgehen konnten. Als kräftezehrend erwies sich wieder das Reiben der rohen Kartoffeln. Hier standen als Assistenten immer Heimatfreunde zur Seite. Wenn man erlebt hat, wie den Kindern dann dieses Mittagessen geschmeckt hat, sieht man gerne über die Vorbereitungen und investierte Zeit hinweg. Die Begeisterung der Kinder war der Lohn!

|||||||||||

11. Juli - Sommerfest der Kirchgemeinde

Sommerfest der Kirchgemeinde

Für Sonntag, den 11. Juli, hatte die Kirchgemeinde zum Sommerfest eingeladen. Ein Höhepunkt war die Gruppe "Kreuzschnabel"aus dem Erzgebirge. Beeindruckend waren die Vielfalt der Instrumente und Musikrichtungen, welche sie perfekt beherrschen. Die Theatertruppe unter Leitung von Heinz Wüst sorgte mit einem verwirrten tapferen Schneiderlein für einen weiteren Höhepunkt. Berauscht vom Erschlagen der 7 Fliegen begab er sich auf einen Höhenflug und marschierte durch verschiedene Märchen und Gemeindeveranstaltungen und Orte. Er tauchte u. a. bei den 7 Geißlein, dem Froschkönig, der bösen Stiefmutter und auch Frau Holle auf. Nebenbei pflückte er noch Blumen für den Altar. Langweilig war es jedenfalls nicht. Der Regen am Nachmittag tat der guten Laune keinen Abbbruch.

||||||

15. Mai - Einweihung der neuen Sitzgruppe am Kuhschnappelblick

Für Samstag, den 15. Mai ab 14:00 Uhr wurde zur Einweihung der neuen Sitzgruppe am Kuhschnappelblick eingeladen. Ungefähr 80 Bürger folgten der Einladung des Ortschaftsrates. Der Kindergarten begann mit einem sehr schönen Programm. Danach richtete der Ortsvorsteher Uwe Ebert ein paar Worte an die anwesenden Gäste. Er dankte den beteiligten Firmen und Institutionen und brachte den Wunsch zum Ausdruck, dass die Sitzgruppe lange so erhalten bleibt. 3 Jagdhornbläser aus Reumtengrün rundeten das Programm zur Einweihung ab. Ein Gedicht, welches ein Reumtengrüner verfasste und unser Reumtengrün sehr eindrucksvoll beschreibt, wurde noch vorgetragen.

 

|||||||||||||

28. April - Baubeginn für die neue Sitzgruppe am Kuhschnappelblick

Die Vorbereitungen für die neue Sitzgruppe begannen bereits im vorigen Jahr. Vom Sachsenforst wurde die Zustimmung für den neuen Standort auf deren Grundstück erteilt. Eine Baufirma bereitete den Untergrund vor.

Am 28. April begann die Firma Zimmerei Frank Kluge mit dem Aufstellen der neuen überdachten Sitzgruppe am Kuhschnappelblick. Der Untergrund musste zuerst nochmal bearbeitet werden, dazu wurden Schottersteine aufgeschüttet und verfestigt.

Für den richtigen Halt sorgen Metallstreben im Erdboden. Das Dach wurde mittlerweile mit Schindeln bedeckt und das Schild vom "Kuhschnappelblick" angebracht. Als Zugabe wurde der Stumpf der alten maroden Birke zum Stehtisch umfunktioniert. Der Tische steht auch an Ort und Stelle, nur das Aufstellen der Bänke dauert noch etwas.

Der Blick Richtung Erzgebirge dürfte jeden Wanderer erfreuen.

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.