Aktuelles 2022

|||||||

1. Advent im Heimatverein

2022 konnte endlich wieder eine lieb gewordene Tradition für den Heimatverein fortgesetzt werden, wir haben zum 1. Advent eingeladen. Bereits einige Wochen vorher wurde mit den Vorbereitungen begonnen. Die Heimatstube wurde weihnachtlich geschmückt, hier sind immer wieder neue Ideen gesucht und das gelingt in jedem Jahr erneut. Geplant und bestellt müssen die Vorräte für die Versorgung und die Helfer aktiviert werden. Das Umfeld vom Vereinsgebäude wurde ebenfalls aufgehübscht. Da es mit der neuen Pyramide für den Ort noch nicht geklappt hat, wurde von einem Bürger eine alternative Pyramide am vorgesehenen Platz aufgestellt. Man muss eben erfinderisch sein. Bei Kaffee und Stollen, Glühwein, Grog, Rostern und Süßigkeiten konnten unsere Gäste entweder in der Heimatstube oder auf dem Vorplatz die weihnachtliche Stimmung genießen. Die Jagdhornbläser durften wie immer nicht fehlen. An den Wärmeöfen konnte sich gewärmt werden, was ausgiebig genutzt wurde.

|||||

15. November - weitere Fortschritte am Radwegbau

Die Arbeiten für die Weiterführung des Fuß-Radweges und der Brücke über die B 169 schreiten kontinuierlich voran. Mittlerweile wurde der Bereich hinter den L-Fundamenten teilweise aufgefüllt und verdichtet. Hier wird dann der Fuß-Radweg entlang führen.

Wenn die statischen Berechnungen fertig sind, kann das Fundament für die Brücke auf der Seite zur Richardshöhe gegossen werden.

 

|||||||

Volkstrauertag - Kranzniederlegung am Denkmal

Seit vielen Jahren ist es in Reumtengrün Tradition, dass am Volkstrauertag der Opfer der beiden Weltkriege gedacht wird. Pfarrer Johannes Kaufmann mahnte mit seinen Worten die Sinnlosigkeit und das Leid der Kriege an. Was wir uns niemals vorstellen wollten, ist seit 9 Monaten leider zur Realität geworden, ein Krieg in Europa. Bei Auseinandersetzungen mit Waffen kann es nur Verlierer geben. Die beiden Kränze wurden von Vertretern des Ortschaftsrates und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr niederlegt.

Bürgerpreis für Dr. Herbert Gall

Dr. Herbert Gall wurde 2022 der Reumtengrüner Bürgerpreis überreicht. Damit wird sein Engagement für das Zustandekommen der Partnerschaft mir seiner Heimatstadt Svoboda in der Tschechischen Republik

geehrt. Er stammt ursprünglich aus Freiheit, wie Svoboda ursprünglich hieß. Nach Kriegsende wurde er mit seiner Familie nach Deutschland deportiert.

Michael Guld wurde der Bürgerpreis postum verliehen.

||||||||||

4. November - Pflanzaktion am Fronweg

Baumpflanzung am Fronweg 

Heimatpflege gehört laut Satzung zu den Aufgaben des Heimatvereins Reumtengrün e.V. An der einst so herrlichen Vogelbeerbaumallee am Fronweg hat im wahrsten Sinn des Wortes der Zahn der Zeit genagt. Viele dieser Bäume wurden bereits entsorgt oder sind am Absterben. Die Heimatfreunde konnten nun dank der finanziellen Unterstützung der Sparkasse Vogtland Bäume und das notwendige Zubehör für neue Pflanzungen kaufen. Vogelbeerbäume wollten und sollten wir nicht mehr pflanzen, obwohl sie symbolisch für das Vogtland sind, da sie nicht so lange halten und mit einer Krankheit zu kämpfen hätten. So haben wir uns beraten lassen und für Wildobstbäume entschieden. Dankbar sind wir für die Hilfe vom Bauhof gewesen. Mit moderner Technik und handwerklichen Können waren die 4 Bäume schnell gepflanzt. Nun heißt es je nach Wetterlage fleißig gießen. So haben wir neben Heimatpflege auch zum Klimaschutz einen Beitrag leisten können.

Der Vorstand

 

 

 

 

 

 

|||

26. Oktober - Fortschritte beim Brücken- und Radwegbau

Die Vorarbeiten für den Brücken- und Radwegbau schreiten voran. Gearbeitet wird momentan auf der Seite zur Richardshöhe. Die Baustraße für die Baufahrzeuge ist fertig. Jetzt werden Betonfundamente gesetzt. Diese werden Richtung Auerbacher Straße aufgefüllt, verfestigt und zum Schluß kommt eine Asphaltschicht darüber- fertig ist der Rad-Fußweg!! Die neue Brücke über die B 169 wird im nächsten Jahr eingesetzt.

||||||

22. August - Asphalt der Reumtengrüner Hauptstraße wird erneuert

Zum Ortschaftsrat am 6. September konnte der Ortsvorsteher verkünden, dass das LASUV beschlossen hat, die Asphaltschicht auf der Reumtengrüner Hauptstraße zu erneuern. Als Grund für die Entscheidung wurden die anhaltenden Beschwerden genannt. Anwohner beklagen sich seit Jahren über den teilweise unerträglichen Lärm, aufgrund des sehr schlechten Zustandes der Straße, wenn LKWs vorbeifahren. Die Arbeiten werden vom STR ausgeführt. Ab 23. September bis ca. 14 Oktober wird von der Grünen Aue bis zum Haus Nr. 77 gearbeitet. Im nächsten Jahr soll dann der Rest erneuert werden. Die grundhafte Erneuerung der Reumtengrüner Hauptstraße wird sicherlich noch einige Jahre dauern. Wir hoffen natürlich, dass diese Arbeiten keinen Einfluß auf die noch folgenden haben werden.

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.